Wie sicher ist Ihr Passwort?

Es ist erschreck­end, wie viele Men­schen unsichere Pass­wörter benutzen. Viele nutzen immer noch »123456« oder »qwertz«. Das sind keine sicheren Pass­wörter und in einem Bruchteil ein­er Sekunde gek­nackt.

Sichere Passwörter

Ein sicheres Pass­wort sollte
— min­destens 12 Zeichen lang sein.
— Klein- und Großbuch­staben [a‑z, A‑Z]
— Zahlen [0–9] und
— Inter­punk­tions- und Son­derze­ichen [-+.,;:/()?!_#*%&$] enthal­ten.

Bitte beacht­en Sie unbe­d­ingt:
— Keine Leerze­ichen, Umlaute oder nicht druck­bare Zeichen
— Keine iden­tis­che Zeichen in Folge ab dem 3. Zeichen
— Keine Zeichen­fol­gen auf der Tas­tatur ab dem 3. Zeichen
— Keine ABC- und Zahlen­rei­hen ab dem 3. Zeichen

Passwortkarten

Wer nur wenige Pass­wörter zu ver­wal­ten hat, für den ist bes­timmt die Pass­wortkarte der Com­put­erzeitschrift ct inter­es­sant: »Pass­wort aus Papi­er – Ken­nwörter mit Zettel und Stift ver­wal­ten«. Die dort vorgestellte ct-Pass­wortkarte kann hier herun­terge­laden wer­den.

Der Vere­in »Deutsch­land sich­er im Netz« bietet auch eine Pass­wortkarte an. Diese kann man per E‑Mail bestellen oder hier herun­ter­laden. Statt eines kom­plizierten Pass­wortes muss man sich nur drei Dinge merken: den Anfangspunkt in der Tabelle, den Ver­lauf und den Ausstiegspunkt.

Passwort-Manager

Um die vie­len Pass­wörter zu ver­wal­ten, soll­ten Sie über einen Pass­wort­man­ag­er nach­denken. Als Open Source Soft­ware wird Key­PassX sehr emp­fohlen.

Ich selb­st ver­walte mit 1Password derzeit rund 270 Pass­wörter und Zugangscodes auf dem Com­put­er. 1Password kann im eige­nen W‑LAN die Pass­wörter auch mit dem Tablett und Smart­phone syn­chro­nisieren. 1Password ist nicht ger­ade bil­lig, aber durch seine unkom­plizierte Anwen­dung auf allen Geräten jeden Cent wert.

1Password bietet auch weit­erge­hende Dien­stleis­tun­gen an. Dazu muss jedoch die Pass­wort-Daten­bank – wenn auch ver­schlüs­selt – auf US-Servern gespe­ichert wer­den. Davon ist jedoch drin­gend abzu­rat­en.