Es geht auch ohne Google – Alternative Suchmaschinen

Auf der Web­site von dig­i­tal­courage e.V. gibt es einen Beitrag zur dig­i­tal­en Selb­stvertei­di­gung: Es geht auch ohne Google – Alter­na­tive Such­maschi­nen

Ich selb­st benutze start­page als Such­mas­chine und bin immer wieder über­rascht, wie viele andere Ergeb­nisse erscheinen, als wenn ich direkt mit der google-Suche gesucht hätte.

»Start­page bezieht Suchergeb­nisse von Google und wird vom nieder­ländis­chen Unternehmen Start­page B.V. betrieben und ver­di­ent laut Daten­schutzrichtlin­ien mit „ein­deutig gekennze­ich­neten, gespon­serten Links“ Geld. Wer­bung wird also nicht von spi­onieren­den Wer­benet­zw­erken einge­blendet, son­dern anonymisiert. Teil­weise ste­hen Serv­er von Start­page in den USA. Da sie sich aber in einem eige­nen Rechen­zen­trum befind­en, das der Start­page B.V. in Den Haag gehört, unter­liegen sie nicht dem Patri­ot Act. Anfra­gen aus Europa wer­den stan­dard­mäßig von europäis­chen Servern bedi­ent. In den Suche­in­stel­lun­gen kann man den Server­stan­dort (EU oder USA) auch selb­st wählen.« [1]

Quellen:   [ + ]

Schützen Sie Ihre Privatsphäre

»Ich will nicht in ein­er Welt leben, in der alles was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspart­ners, jed­er Aus­druck von Kreativ­ität, Liebe oder Fre­und­schaft aufgeze­ich­net wird.« [1]

Edward Snow­den (ehem. US-Geheim­di­en­st­mi­tar­beit­er)

Ich nutze selb­stver­ständlich Smart­phones und Tablets, arbeite am und mit Com­put­ern, recher­chiere viel im Netz und schreibe diesen Blog. Ich kann das tun, weil ich mir sich­er bin, in Deutsch­land in einem Rechtsstaat zu leben, in dem Daten­schutz, der Schutz der Pri­vat­sphäre und der Respekt vor dem Indi­vidu­um und sein­er Unver­let­zlichkeit noch gilt. In vie­len anderen Län­dern – selb­st in Europa – ist das nicht immer sich­er.

Mehr …

Quellen:   [ + ]

1. zitiert nach ZEIT online vom 8. Juli 2013